Wir über uns

Die Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik e.V. (DGRI) befasst sich mit Fragen im Bereich der Schnittstelle zwischen Informatik und EDV-Technik einerseits sowie Recht und Wirtschaft andererseits. Sie hat sich die Förderung der Zusammenarbeit von Lehre, Forschung und Praxis in den Bereichen

  •  Rechtsfragen der Informationsverarbeitung
  •  Einsatz der Informationstechnik im Rechtswesen und
  •  Schaffung der rechtlichen Rahmenbedingungen für die Informationstechnik

zur Aufgabe gestellt.

Ansprechpartner der Gesellschaft sind Wissenschaftler und Praktiker in dem so beschriebenen Tätigkeitsfeld sowohl aus dem Gebiet der Rechtswissenschaften als auch der Technik. Mit ihnen sucht die Gesellschaft den Austausch von Wissen, Erfahrungen und Meinungen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse nutzt sie für die Information ihrer Mitglieder und darüber hinaus Interessierter, aber auch zur Einflußnahme auf Gesetzgebung und Rechtsprechung, soweit möglich und angezeigt.

Zu diesem Zweck hat die Gesellschaft Fachausschüsse eingerichtet, in denen Experten und Interessierte zu einzelnen Fachgebietsschwerpunkten des Aufgabenbereichs der Gesellschaft ständigen Austausch pflegen und interne wie auch öffentliche Veranstaltungen vorbereiten und durchführen. Darüber hinaus führt die Gesellschaft öffentliche Kongresse, Tagungen, Workshops und andere Veranstaltungen durch, die sich mit aktuellen Themen im Aufgabenbereich der Gesellschaft befassen. Im Rahmen Ihrer Tätigkeit beschäftigt sich die Gesellschaft ferner mit der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Rahmen spezieller hierauf ausgerichteter Veranstaltungen, sowie insbesondere durch die Vergabe von Förderpreisen für besonders hervorragende wissenschaftliche Leistungen durch die Deutsche Stiftung für Recht und Informatik.

Schließlich pflegt die Gesellschaft im Kreise ihrer Mitglieder einen intensiven persönlichen Austausch in freundschaftlicher Atmosphäre.